Der Industrielle Dr. Arthur Krupp war von 1908 bis 1931 Hauptaktionär des Mitterberger Kupferbergbaus. Er holte Konsul Ing. Julius Emil Knudsen nach Mühlbach am Hochkönig.

Das Unternehmen florierte, beeinträchtigt nur durch Engpässe beim qualifizierten Personal. 

Am 3. August 1916 wird der Mühlbacher Tiefbaustollen ihm zu Ehren in EMILSTOLLEN umbenannt.

Er liess ein Haus nach norwegischem Vorbild bauen. Die „Direktoren-Villa“ ist fast unverändert erhalten. 

Die Musik spielte weiter eine große Rolle in seinem Leben. 

Rückseite: Liedertafel zu Mühlbach beim Sängerfest in Hofgastein 1913